Aktuell - Jubla Ost

News

21.08.2016

JublaCamp: Ferienaktivität für Oberstufenschüler

Die Sommerlager gehören bereits wieder der Vergangenheit an. Die Kinder und Jugendliche dürfen schon wieder in den Klassenzimmern die Tage verbringen. Doch die nächsten Ferien warten bereits. Und zusammen mit den Herbstferien wartet auch schon der nächste Anlass für die Oberstufenschüler der Region Toggenburg. In Jubla-Kreisen ist dieser Anlass bekannt als "JublaCamp". Dieses Camp findet an den letzten 4 Tagen der Herbstferien statt. Es gibt einen grossen Unterschied zu einem Lager mit der Schar. Es sind Jugendliche von unterschiedlichen Toggenburger-Scharen dabei und der Altersunterschied beträg 3-4 Jahre, da nur Oberstufenschüler an diesem Event teilnehmen können.

Bist du in der Oberstufe und möchtest du an diesem Anlass teilnehmen? Dann nichts wie los, die Erlaubnis von deinen Eltern holen, das Anmeldeformular ausdrucken, ausfüllen und absenden.

Das Formular sowie weitere Informationen sind unter Angebote - Jublacamp zu finden.

27.05.2016

WM Pioniertechnik Region Toggenburg

Anfangs Mai führte die Region Toggenburg ein Wahlmodul Pioniertechniknik durch. Über 40 Jungwacht und Blauring LeiterInnen verbrachten das Wochenende bei der Chlaushütte in Wil.

Gemeinsam errichteten wir verschiedene Projekte, darunter Blachenzelte, eine Hollywoodschaukel, eine Seilbahn und –brücke.  Das Wetter spielte vorerst auch noch ganz gut mit. Gegen Abend, nachdem die Projekte grösstenteils fertiggestellt waren, kam dann aber doch noch der Regen. Trotz des schlechten Wetters führten wir unser WM am Sonntag fort. Der Fokus dieses Tages lag auf dem Abseilen und Aufräumarbeiten.  

Wir freuen uns bereits auf die Durchführung im nächsten Jahr, dann als Vortrupp für das regionale Auffahrtslager von Jungwacht Blauring Region Toggenburg.

 

 

05.06.2016

Scharli - und Leiterplausch

Am Samstag 4. Juni haben sich Scharleiterinnen und Scharleiter mit Mitgliedern der Regionsleitung Toggenburg in der Turnhalle in Jonschwil eingefunden. Zum Einwärmen wurden die Unihockeyschläger hervorgeholt. Nach einer intensiven und körperbetonten Phase haben sich die Leitenden für Volleyball entschieden. Burgenvölk folgte als zweite intensive Phase. Danach wurde zum Ausklang Fussball gespielt, wobei das Glück auf der Seite des Team Relei lag.

Nach einem Getränk und Gesprächen unter Scharleitenden sowie der Relei kamen die Leiterinnen und Leiter der Region Toggenburg zum Leiterplausch ins Lamuco in Jonschwil. Auf dem Grill wurden Poulet und Schweinsplätzchen grilliert und mit Salaten sowie Brot verspeist. Leider war es zu kühl um das Essen im Freien zu geniessen. Im Verlauf des Abends sind weitere Piraten zur Party gestossen und haben bei Bier und Wein sowie Chips und Gummibärchen den Abend ausklingen lassen.

 

 

28.02.2016

JW Lenggenwil - Osterhasen-OL

Liebe Jublaner

Wie jedes Jahr am Ostersamstag veranstaltet die Jungwacht Lenggenwil am 26. März 2016 den traditionellen Osterhasen-OL. Es wird in vier verschiedenen Kategorien gestartet: Mini, Midi, Könner und Fun-OL. In der Kategorie Fun-OL  können die Teilnehmer während dem Laufen verschiedene Rätsel und Gechicklichkeitsaufgaben lösen. Es ist also bestimmt für Jeden etwas dabei. Für die kleineren Teilnehmer ist der Höhepunkt des OL’s natürlich der Osterhase, der sich irgendwo im Wald versteckt und mit einer süssen Überraschung wartet.

 

Nach dem OL sind alle herzlich eingeladen, sich im gemütlichen OL-Beizli noch etwas auszuruhen. Zudem werden wir auch dieses Jahr wieder die schnellsten OL-Läufer der jeweiligen Kategorien mit einem kleinen Preis belohnen.

Zwischen 13.00 und 15.00 Uhr könnt ihr euch im Mehrzweckgebäude in Lenggenwil anmelden oder ab sofort auch auf unserer neuen Webseite www.jw-lenggenwil.ch/osterhasenol . Mit der Online-Anmeldung wird die Wartezeit für das Abholen der Karten oder Bezahlen des Startgeldes deutlich verkürzt.

 

Die Jungwacht Lenggenwil freut sich, euch bzw. möglichst viele Mitglieder eurer Schar am 26. März in Lenggenwil begrüssen zu dürfen!

 

Sportliche Grüsse

 

Leiterteam der Jungwacht Lenggenwil

 

20.02.2015

Ausbildungsabend I - Leiter/in sein

Am Dienstag, 17. Februar 2016, fand im Pfarreizentrum Wil der Frühlingsthemenabend zu den Themen „LeiterIn sein“ und „Lager leben“ statt. Nebst der zu diesen Themen vorbereiteten Ateliers konnten LeiterInnen von Gruppen mit kleinen Kindern ihr Wissen über die „Kleinen in der Jubla“ vertiefen und dazu neue Ideen sammeln. Parallel zum Themenabend fand der Mike-Abend Toggenburg für JungleiterInnen, welche diesen Frühling einen Gruppenleiterkurs besuchen, statt.

Der diesjährige Themenabend widmete sich einmal nicht ausschliesslich dem J+S Lager, sondern thematisierte das „LeiterIn sein“ allgemein. Denn, was bringt uns ein perfekt vorbereitetes und durchgeführtes Lager, wenn diese nur spärlich besucht wird? Die Wichtigkeit von Gruppenstunden ist uns allen bekannt, doch ist das schon alles? Die diesjährigen Ateliers behandelten den Faktor LeiterIn. Was können wir als LeiterInnen dazu beitragen, dass die Kinder unserer Schar gerne in die Jubla kommen? Was braucht es, um als Leiterperson seine Ideen im Team auch einbringen zu können?

Genau diesen Fragen widmeten sich drei Ateliers, welche in drei Durchgängen durchgeführt wurden. Die anwesenden LeiterInnen teilten sich in drei Gruppen, eine Gruppe mit den noch eher jungen LeiterInnen, eine Gruppe mit allen bereits schon etwas erfahrenen LeiterInnen und eine Gruppe mit den ScharleiterInnen und den „alten Hasen“. So konnten die drei Ateliers auf die verschiedenen Erfahrungswerte eingehen und stufenbezogene Themen fokusiert anschauen und besprechen.

Für die LeiterInnen der Kindergruppen mit kleinen Jublanern fand gleichzeitig ein dreiteiliger Block zum Thema Kindersport statt. Diese Block verfolgt die Idee, einerseits J+S relevante Inhalte bezüglich Kindersport, andererseits aber auch jublaspezifische Themen zum Umgang mit den „Kleinen in der Jubla“. Nebst hoffentlich vieler neuer Ideen konnten die teilnehmenden LeiterInnen auch noch das von der Jubla produzierte Hilfsmittel „Die Kleinen in der Jubla“ mit nach Hause nehmen.

Der parallel zum Themenabend angebotene Mike-Abend Toggenburg thematisierte die Mindestkenntnisse; Pioniertechnik und Seil, Kartenkunde und Erste Hilfe. Über 20 LeiterInnen, die diesen Frühling einen der vier angebotenen Gruppenleiterkurse besuchen werden, nahmen der Vorausbildung für Mindestkenntnisse teil. Der ein Abend dauernde Vorkurs kann freiwillig besucht werden und soll das für den Gruppenleiterkurs verlangte Vorwissen ausbilden und ist Anlaufstelle für die LeiterInnen, die sich bei der Vorbereitung des Vorwissens unterstzützen lassen möchten.

Trotz der nicht mehr ganz so überwältigenden Anzahl Teilnehmer wie im vergangenen Jahr, war es ein sehr gelungener Abend. Besten Dank all denen, die sich für den Abend Zeit genommen haben, merci.


06.12.2015

UFLA 2017: Der Countdown läuft

Anfang November ist das Projekt regionales Auffahrtslager 2017 definitiv gestartet. Das OK, bestehend aus 10 Personen, hat seine Arbeit aufgenommen und wird in den kommenden Monaten viele Stunden mit der Planung des Ufla verbringen. Reserviere dir bereits heute die Auffahrtstage 2017 und sei an diesem Grossanlass von der Jubla-Region Toggenburg dabei - es wird ein unvergessliches Erlebnis! Weitere Infos folgen in den kommenden Newslettern oder an der Regionalversammlung im Frühling 2016. Bei Fragen oder ein Anliegen, dannwende dich an den OK-Präsident Tschäcky.


07.11.2015

kantonaler Ausbildungsabend

Vergangenen Mittwoch (4.11.2015) fand im Pfarreiheim Bronschhofen der zweite Themenabend der Jubla Region Toggenburg statt.

Dabei ging es um das Thema „Gruppenstunden – Gruppenstundenqualität“.

Nachdem wir in einem kurzen Theorieinput die wichtigsten Merkmale qualitativ guter Gruppenstunden gemeinsam erarbeitet hatten, ging es in einem Planspiel darum, in verschiedenen Kleingruppen Ideen für Gruppenstunden zu erarbeiten.

Pro GS gab es dafür jeweils einen Rahmen, an dem sich die Leiter orientieren mussten.

Die Jury, bestehend aus Mitgliedern der Regionalleitung beurteilte anschliessend die präsentierten Ideen.

Nach diesem Abend gingen die Teilehmenden mit neuen Ideen und Kriterien für zukünftige Gruppenstunden nach Hause.

 

 

 

Relei on Tour...

Volleyballnacht Niederhelfenschwil-Zuckenriet